StatXact 11 kaufen
779.45

 

Gesamtsumme
inkl. 19 % USt

Anzahl

Preis in €

779,45

Statistische Hypothesentests und die zugehörigen P-Werte sind der Standard bei der Auswertung von Daten bzw. zur Quantifizierung von Zusammenhängen in Daten. Die richtigen P-Werte zu berechnen kann aber aufwändig sein, besonders bei unbalancierten und/oder großen Datensätzen. StatXact erlaubt Ihnen, diese Probleme mithilfe von exakter Statistik und Monte Carlo-Simulation zu lösen. Dies behält aber auch bei kleinen Datensätzen und schiefen Verteilungen seine Gültigkeit. Zusätzlich bietet das Programm Tools, mit denen eigene exakte Prozeduren erstellt oder zwei und mehr Prozeduren optimal verbunden werden können.

Teil des Paketes sind nicht nur die Werkzeuge zum Berechnen der p-Werte, sondern auch die zugehörigen Methoden zur Fallzahlplanung (Power-Analyse). Dabei haben die Autoren von StatXact den Anwender nicht vergessen: Obwohl die neuesten und teilweise komplexen Methoden benutzt werden können, sind sie in ein einfach zu verstehendes Menüsystem gegossen. So erreicht StatXact nicht nur Statistiker, sondern Anwender aus allen Anwendungsgebieten, die sich mit Datenauswertung beschäftigen.

Argumente für StatXact:

  • StatXact bietet exakte Statistik
  • StatXact enthält die Methoden der Power-Analyse
  • Einfaches Bedienungskonzept
  • Exakt bei kleinen und großen Stichproben

StatXact
Die Software für kategoriale und nichtparametrische Daten mit kleinem Stichprobenumfang

Das statistische Analyseprogramm StatXact der Firma Cytel Software Corporation ist speziell für exakte nichtparametrische Test- und Schätzverfahren entwickelt worden. Im Gegensatz zu StatXact sind die meisten Statistik-Programmpakete nur in der Lage, die für nichtparametrische Test- und Schätzverfahren notwendigen p-Werte oder Konfidenzintervalle zu approximieren. Diese Approximationen sind jedoch insbesondere bei kleinen Datensätzen oder bei schiefen Verteilungen oft nicht geeignet. Getrennt für die verschiedenen Skalenniveaus (Binomial, nominal, ordinal oder metrisch) werden über 80 verschiedene nichtparametrische Test- und Schätzverfahren zu den folgenden statistischen Fragestellungen angeboten:

  • eine Stichprobe
  • zwei abhängige Stichproben
  • zwei unabhängige Stichproben
  • zwei unabhängige Stichproben mit einer Stratifizierungsvariablen
  • K abhängige Stichproben für nicht geordnete Behandlungen
  • K abhängige Stichproben für geordnete Behandlungen
  • K unabhängige Stichproben für nicht geordnete Behandlungen
  • K unabhängige Stichproben für geordnete Behandlungen
  • Assoziationsmaße
  • Übereinstimmungsmaße

Einige "Highlights" der zur Verfügung stehenden StatXact Prozeduren sind:

  • Exakte Tests und p-Values für Poisson-verteilte (person-years) Daten
  • Exakte Konfidenzintervalle für Poisson-verteilte (person-years) Daten
  • Kleinere exakte Konfidenzintervalle für binomial-verteilte Daten
  • Exakte Konfidenzintervalle für multinomiale Daten
  • Konditionale (post-hoc) Güteberechnungen für stratifizierte lineare Rangtests
  • Exakte Konfidenzintervalle für Verhältnisse und Differenzen zweier Binomialproportionen
  • Exakte Hodges-Lehmann Konfidenzintervalle bei einem Wechsel zwischen zwei Verteilungen
  • Exakte Tests zur Anpassungsgüte
  • Exakter Kolmogorov-Smirnov Zwei-Stichproben test
  • Exakte Friedman und Cochran-Q Tests bei K verbundenen Stichproben
  • Exakte generalisierte ANOVA Tests
  • Exakte Tests fü Maße der Assoziation
  • Exakte geschichtete lineare Rangtests mit schichtspezifischen Punktwerten
  • Exakte geschichtete lineare Rangtests mit optimal kombinierten Punktwerten
  • Exakte K-Stichproben Tests für zensierte Überlebens-Daten

Power Divergence Test
Bayes-Inferenz
Benutzerdefinierte Tests

Weitere Informationen

StatXact - Demoversion!

Testen Sie StatXact kostenlos für 30 Tage! Sie können die Demoversion auf der Herstellerseite herunterladen. Nach einer Registration wird Ihnen die Software und Ihr Key per Download in einer E-Mail zugesandt.

Zur Demoversion auf der Herstellerseite (Cytel)

  Windows®
Andere Voraussetzungen  
Betriebssystem Windows XP, Vista, 7
Minimum CPU  
Min. RAM  
Festplattenplatz  

Was ist neu in StatXact 11?

  • Blaker Methode, um p-Werte und Vertrauensintervalle zu berechnen
  • Bayes-Konfidenzintervall für den Vergleich von zwei Anteilen mit geringen Stichprobengröße einschließlich der Risikounterschied, Risiko-Verhältnis und Odds Ratio. Das beinhaltet:
    • Nichtparametrische - Inferenz für kategoriale Daten - Zwei unabhängige Binomen - Bedingte Verfahren - CI auf Odds Ratio
    • Nichtparametrische - Inferenz für kategoriale Daten - Zwei unabhängige Binomen - Unbedingte Verfahren - CI auf Differenz von Anteilen
    • Nichtparametrische - Inferenz für kategoriale Daten - Zwei unabhängige Binomen - Bedingte Verfahren - CI am Verhältnis der Proportionen
  • Benutzerdefinierte Tests unter Verwendung von R-Funktionen
  • Neue Koeffizient-Optionen für korrelierte kategoriale Daten, darunter zwei geordnete multinomials, ungeordnete RxC Tabellen einzeln geordnete RxC Tabellen und doppelt geordnete RxC Tabellen
  • Parallel Processing für die Berechnung von Power und Stichprobengröße
  • Parallel Processing für Analysen
  • Korrektur für Diskretheit der Binomialverteilung bei der Berechnung von Vertrauensintervallen

Nur verfügbar in StatXact:

  • Exact Tests für Gleichwertigkeit und Nichtunterlegenheit von gepaarten und unabhängigen binomischen Daten
  • Exact Tests an ungeordneten einzeln bestellt und doppelt bestellt RxC Tische, mit Cochran-Mantel-Haenszel (CMH) Tests für korrelierte Daten
  • Exact Tests der Trend in C korreliert binomischen Populationen
  • Exact Tests für zwei Proben korreliert Daten: Wilcoxon Mann-Whitney, Normal Partituren, Savage Partituren und Permutation
  • Exakte Inferenz auf eine Stichprobe Poisson Preise und Homogenität und CI auf gemeinsamen relativen Risiken und Trends in C bestellt Raten Poisson Daten
  • Exact Power und Stichprobengröße Berechnungen für binomial und multinomial Tests

Neuerungen in StatXact 10

Windows® 7 und Vista Support
StatXact® und LogXact® sind ohne Einschränkungen auf Windows® 7 und Vista benutzbar.

Integration von R-Code
Sehen Sie sich einige Beispiele zum Verwenden von R-Code in LogXact auf der Hersteller Seite an. R-Programme können nun auch Datensätze von StatXact und LogXact analysieren. Benutzer können des Weiteren Analysen und Batch-Kalkulationen, mit Cytels eigener Batch-Sprache automatisieren.

Methods

Tests for two ordered correlated multinomials:
In the Inference for Correlated Categorical Data, Wilcoxon rank sum, Savage scores, Normal scores and Permutation with general scores tests are added for two ordered multinomials.

In the Power and Sample Size module, exact designs for two independent binomials available:

  • Superiority for ratio of proportions (Score test as well as Wald test)
  • Noninferiority for ratio of proportions (Score test as well as Wald test)
  • Equivalence for ratio of proportions (Score test as well as Wald test)
  • The power is computed using exact unconditional type-1 error

Kolmogorov goodness of fit test multinomial distribution:

  • Within a 1xc table data, users can now input either expected count or expected probabilities
  • Range for the parameter Alpha, the value used in computing the confidence interval, has been changed from [0.001,0.999] to [1.e-6,0.999999]

Fähigkeiten, die nur StatXact 10 bietet:

  • R language support to speed analyses and command of batch jobs
  • Stratified Wilcoxon Signed Rank test utilizing case data on paired samples
  • Perform test of correlation across single – not bi-variable – correlation
  • Compute p-value for the test of trend in multiple outcomes
  • Estimate conditional maximum likelihood of trend parameters in correlated data
  • Conduct clustered response tests for correlation significance