Topcateg:9

procella kaufen
0

 

Gesamtsumme
inkl. 19 % USt

Anzahl

Preis in €

----

Visualisierung nach Maß

Eine sofortige Visualisierung der erfassten Daten ermöglicht bei zusätzlicher Anzeige historischer Werte eine frühzeitige Trenderkennung. Somit ist der Benutzer in der Lage, korrigierend in den Fertigungsprozess einzugreifen.Die Masken und Darstellungsmöglichkeiten von procella® können für den Mess­ablauf individuell konfiguriert werden. Umfangreiche Messaufgaben werden transparent für den Bediener gestaltet, um eine schnelle und komfortable Datenerfassung zu gewährleisten. Zudem wird der Prüfer von procella durch den Messablauf geleitet.

Alarme/Prozessüberwachung

Mittels individuell definierbarer Alarmbedingungen (Toleranz-, Eingriffsgrenzenverletzung, Trends, ...) werden die Daten bereits während der Erfassung statistisch überwacht. Tritt eine Verletzung der Alarmbedingungen auf, wird der Bediener zum Quittieren des Alarms aufgefordert. Eine Dokumentation in Form von Maßnahmen, Ereignissen und Ursachen kann erfolgen. Abweichungen sind somit für eine spätere Analyse einfacher nachvollziehbar.

Anbindung von Messmitteln

Zusätzlich zu der manuellen Dateneingabe ist procella  in der Lage, Messmittel und Multiplexerboxen mittels Schnittstellen direkt anzubinden. Eine Erfassung erfolgt einfach per Datenübernahme, ausgelöst am Messmittel oder per Fußtaster. Fehleingaben können damit minimiert und der Messablauf kann vereinfacht werden.

SAP Schnittstelle QM-IDI

Über eine Anbindung an SAP/R3 QM (via IDI-Schnittstelle) können in SAP generierte Prüflose von procella zur Datenerfassung geladen werden. Nach Abschluss der Prüfung findet eine Übertragung der erfassten Daten nach SAP statt. Somit werden die Vorteile der hohen Flexibilität bei der Datenerfassung und der Echtzeit-Visualisierung von procella® mit den Vorteilen des übergeordneten SAP Systems kombiniert.

Procella (Prozessüberwachung)

procella ist ein Programmpaket, das Messdaten online sowie offline erfasst, diese grafisch darstellt und nach Vorgaben überwacht. Verbunden mit einer benutzerfreundlichen Handhabung eignet sich das System zum Einsatz in der Produktion, um den "Werker am Prozessgeschehen" soweit wie möglich bei der Visualisierung "seines Prozesses" zu unterstützen.

Die Vorgaben, mit welcher Regelkarte und nach welchen Kriterien der Prozess zu überwachen ist, sind in einer vorgeschalteten Analysephase basierend auf Daten des Vorlaufes mit qs-STAT zu treffen. Es handelt sich dabei um ein "Vor-Ort-System", das durch die Vorgaben mit "Wissen" gespeist wird und den Anwender von lästigen sowie ermüdenden Überwachungsfunktionen entlastet. Im juristischen Sinne nimmt damit qs-STAT die Funktion der "Legislative" ein, während procella die "Exekutive" darstellt. Damit ist procella eine sinnvolle Ergänzung des Programmpaketes qs-STAT in Richtung Prozess.

Um die Datenerfassung zu erleichtern, sind unterschiedliche Eingabemasken vorhanden, die aufgaben- und anwenderbezogen ausgewählt werden können. Weiterhin ermöglicht procella mit Hilfe von Schnittstellen zu Meßsystemen die automatische Übernahme der Werte.

Um das Produkt "procella" marktgerecht anbieten zu können, sind unterschiedliche Ausbaustufen verfügbar. Diese unterscheiden sich durch einen Namenszusatz. Unterschieden wird zwischen:

  • procella online
  • procella SPC
  • Q-DAS monitoring

Ergänzungen zu procella:

  • Reporting System
  • Datenbank / Selektion
  • Schnittstelle zu SAP/R3-QM Release 3.0/4.0
  • weitere Landessprachen (insgesamt 14)

Weitere Informationen