PASS 15 kaufen
0

 

Gesamtsumme
inkl. 19 % USt

Anzahl

PASS ist eines der besten Software-Tools für Ihre klinischen Studien und pharmazeutischen oder medizinischen Forschungen. Mit über 680 statistischen Tests und Konfidenzintervall Szenarien ist PASS ein umfangreiches Software Paket.

Durch die einfache Handhabung und das Importieren von Daten aus anderen Programmen, ermöglicht Ihnen das Software Paket eine schnelle und genaue Festlegung der Größe eines Versuchsdesigns. PASS führt Power-Analysen durch, berechnet den Stichprobenumfang, oder führt Trennschärfeberechnungen durch. Für eine Power Analyse stehen Ihnen über 230 verschiedene Versuchdesigns und -fragestellungen zur Verfügung. Werden Sie sich schnell über die Power, die Effektgröße ihrer Analyse klar!
Die Stichprobengrößenbestimmung in NCSS PASS erfolgt in nur drei Schritten:

  1. Wahl eines Versuchdesigns aus dem Navigator
  2. Eingabe der Parameter
  3. Interpretation des Ergebnis

So einfach kann es mit NCSS PASS sein. Ergänzt wird Ihr Ergebnis durch graphische Visualisierung und der Möglichkeit der Erweiterung des Reports mit eigenen Texten.

Was NCSS PASS Ihnen bietet:

  • Berechnung von Stichprobengrößen und Trennschärfe
  • Validierte Prozeduren
  • Leicht zu lernen und schnell anwendbar
  • Gute Graphiken
  • Output wird verständlich erläutert
  • Übertragung zu allen gängigen Textverarbeitungsprogrammen möglich

Dies könnte Sie auch interessieren

nQuery Advisor + nTerim 4

nQuery Advisor + nTerim 4

nQuery Advisor + nTerim 4

nQuery Advisor + nTerim ist ein leistungsstarkes Programm für Power-Analysen und für die Bestimmung des... Mehr Details

Download Preisliste Zum Produkt

GraphPad StatMate

GraphPad StatMate

GraphPad StatMate

Extrem einfach zu bedienende Software für die Bestimmung des Stichprobenumfangs, für Laborversuche und... Mehr Details

Download Preisliste Zum Produkt

PASS - Power Analysis & Sample Size Software

PASS ist ein einfaches und zugleich mächtiges Programm zur Festlegung des Versuchsumfangs. PASS führt Power-Analysen durch und berechnet Stichprobengrößen für über 680 statistische Tests. PASS besitzt darüber hinaus die umfangreichste Sammlung an Tools zur Analyse von Stichprobengrößen auf den Markt. Die umfangreiche Software unterstützt Sie durch ein integriertes Hilfemenü mit ausführlichen Material.

Mit PASS bekommen Sie Power!

  • Umfassendes Programm zur Berechnung von Stichprobengrößen und Trennschärfe
  • Die Genauigkeit der Prozeduren ist gut validiert
  • Leicht zu lernen und schnell anwendbar
  • Preis und Leistung stimmen
  • Standalone - Kommt ohne das Vorhandensein anderer Statistikprogramme aus
  • Gute, flexible Grafik
  • Der Output wird in verständlichen (englischen) Sätzen erläutert
  • Der Output kann zu gängigen Textverarbeitungsprogrammen übertragen werden.

PASS im Überblick:

PASS berechnet Stichprobengrößen und führt Power-Analysen oder Trennschärfeberechnungen durch. Um eine sinnvolle Stichprobengröße zu ermitteln sollten Sie eine deartige Software zum Beginn jeder Studie einsetzen. Zum Anschluss einer Studie können Sie prüfen ob Ihre Stichprobe groß genug war.

PASS kann die Power eines Tests, die Stichprobengröße, die Effektgröße und den alpha Fehler ermitteln. Es erzeugt automatisch neben dem numerischen Output die entsprechenden Graphiken und textlichen Erläuterungen, die auch gleich in einem sehr portablen Format vorliegen. Damit können Sie die Ergebnisse leicht, mittels Kopieren und Einfügen in Ihre Textverarbeitung übernehmen.

PASS ist ein "Standalone" Programm
Obwohl es in NCSS integriert werden kann müssen Sie NCSS nicht haben um PASS zu nutzen. Sie können PASS in Kombination mit jeder anderen Statistiksoftware einsetzen.

PASS liefert genaue Resultate
Es wurde intensiv anhand der einschlägigen Literatur verifiziert. Eine Darstellung der Genauigkeit ist für jede Prozedur in der Dokumentation enthalten.

PASS enthält ein umfangreiches Online-Hilfe-System
Neben Tutorien und Beispielen enthält dieses auch erläuterten Output, Referenzen, Videos, Formeln sowie eine komplette Darstellung der Arbeitsweise jeder Prozedur. Die Validität aller Prozeduren wird durch Artikel oder Bücher belegt.

Wählen Sie PASS! Es ist umfangreicher, einfacher in der Anwendung und dabei akkurat und kostengünstiger als andere Programme zur Berechnung des Stichprobenumfangs.


Stichprobengröße in PASS
In PASS können Sie die Stichprobengröße für einen statistischen Test oder eines Konfidenzintervalls in wenigen Schritten schätzen lassen. PASS besitzt eine ausgezeichnete Hilfe-Funktion und eine umfassende Dokumentation, dies hilft Ihnen bei den einzelnen Schritten.

Schätzungen von Stichprobengrößen in PASS

Auswahl einer Prozedur in PASS

Auswahl einer Prozedur
Das richtige Verfahren einer Stichprobengröße zu finden ist simpel und kann über ein Drop-Down-Menü, einen Kategorie-Baum oder einer Suchfunktion realisiert werden.


Dateneingabe
Die Dateneingabe ist dank spezieller Werkzeuge in PASS einfach zu bedienen. Des Weiteren kann zu jedem Werkzeug eine explizite Hilfe-Nachrichten eingeblendet werden.

Dateneingabe mithilfe der Tools in PASS

PASS erstellt Outputs welche sofort weiter verwendet werden können

Ready to Use Output
Wurde eine Prozedur ausgeführt, werden die Ergebnisse im Ausgabefenster angezeigt. Die Stichprobengrößen oder Leistungskurven können angeklickt werden, um in einem seperaten Fenster betrachtet und anschließend gespeichert zu werden. Mehrere Outputs können in einer Gallery gesammelt werden und anschließend gespeichert werden.

Weitere Informationen:

Demoversion der Software PASS

Der Hersteller (NCSS) stellt eine frei zugängliche Demoversion der Software zur Verfügung. Die Testversion ist kostenlos und 7-Tage lang uneingeschränkt nutzbar. Den Lizenzschlüssel Ihrer Testversion können Sie beim Kauf zu einer Vollversion upgraden. Somit ist keine Neuregistration, oder Neuinstallation der Software notwendig.

Sie können die Demoversion unter folgendem Link auf der Webiste des Herstellers beantragen: http://www.ncss.com/download/pass/free-trial/

Systemvoraussetzungen für die Software PASS

  Windows®
Andere Voraussetzungen
  • Microsoft .NET 3.5 SP1
  • Microsoft Windows Installer 3.1 oder neuer
  • Adobe Reader® 7 oder neuer (wird nur für das Hilfesystem benötigt)
  • Bei der Installation werden Administratorrechte benötigt.
Betriebssystem Windows XP SP2, Vista, 7, 8, 10 (32-/64-Bit)
Windows Server 2003, 2008, 2008 R2, 2012, 2012 R2
Min. CPU 450 MHz oder schnellerer Prozessor
Min. RAM 256 MB
Festplattenplatz 120 MB

PASS unter MAC OS X

Für eine Nutzung der Software auf einem MAC-Betriebssystem benötigen Sie einen Windows Emulator, wie z.B. Parallels!

Neuerungen in PASS 14

PASS 14 erweitert die Software über 25 neue Power- und Stichproben Prozeduren. Über 45 Prozeduren wurden verbessert oder verändert.

Neue Prozeduren

Means

  • Equivalence Tests for the Difference Between Two Paired Means
  • Non-Inferiority Tests for Two Means in a Cluster-Randomized Design
  • Equivalence Tests for Two Means in a Cluster-Randomized Design
  • Superiority by a Margin Tests for Two Means in a Cluster-Randomized Design
  • Tests for the Difference of Two Means in a Higher-Order Cross-Over Design
  • Tests for the Ratio of Two Means in a Higher-Order Cross-Over Design
  • Tests for Fold Change of Two Means
  • MxM Cross-Over Designs
  • M-Period Cross-Over Designs using Contrasts
  • One-Way Repeated Measures
  • One-Way Repeated Measures Contrasts
  • One-Way Analysis of Variance Contrasts
  • Confidence Intervals for One-Way Repeated Measures Contrasts

Rates and Counts

  • Tests for the Difference Between Two Poisson Rates
  • Tests for the Difference Between Two Poisson Rates in a Cluster-Randomized Design
  • Tests for the Ratio of Two Negative Binomial Rates

Survival

  • Logrank Tests in a Cluster-Randomized Design
  • One-Sample Logrank Tests
  • One-Sample Cure Model Tests

Regression

  • Reference Intervals for Clinical and Lab Medicine
  • Tests for the Difference Between Two Linear Regression Slopes
  • Tests for the Difference Between Two Linear Regression Intercepts
  • Mendelian Randomization with a Binary Outcome
  • Mendelian Randomization with a Continuous Outcome

Acceptance Sampling

  • Acceptance Sampling for Attributes
  • Operating Characteristic Curves for Acceptance Sampling for Attributes

Verbesserte oder Veränderte Prozeduren in PASS 14

Means

  • Tests for Two Means using Ratios
  • Tests for Two Means in a Cluster-Randomized Design
  • Non-Inferiority Tests for the Difference of Two Means in a Higher-Order Cross-Over Design
  • Non-Inferiority Tests for the Ratio of Two Means in a Higher-Order Cross-Over Design
  • Equivalence Tests for the Difference of Two Means in a Higher-Order Cross-Over Design
  • Equivalence Tests for the Ratio of Two Means in a Higher-Order Cross-Over Design
  • Superiority by a Margin Tests for the Difference of Two Means in a Higher-Order Cross-Over Design
  • Superiority by a Margin Tests for the Ratio of Two Means in a Higher-Order Cross-Over Design
  • One-Way Analysis of Variance F-Tests

Rates and Counts

  • Tests for One Poisson Rate
  • Tests for the Ratio of Two Poisson Rates

Proportions

  • Tests for One Proportion
  • Non-Inferiority Tests for One Proportion
  • Equivalence Tests for One Proportion
  • Superiority by a Margin Tests for One Proportion
  • Tests for Two Proportions
  • Tests for Two Proportions in a Repeated Measures Design
  • Non-Inferiority Tests for the Difference Between Two Proportions
  • Non-Inferiority Tests for the Ratio of Two Proportions
  • Non-Inferiority Tests for the Odds Ratio of Two Proportions
  • Equivalence Tests for the Difference Between Two Proportions
  • Equivalence Tests for the Ratio of Two Proportions
  • Equivalence Tests for the Odds Ratio of Two Proportions
  • Superiority by a Margin Tests for the Difference Between Two Proportions
  • Superiority by a Margin Tests for the Ratio of Two Proportions
  • Superiority by a Margin Tests for the Odds Ratio of Two Proportions
  • Confidence Intervals for the Difference Between Two Proportions
  • Confidence Intervals for the Ratio of Two Proportions
  • Confidence Intervals for the Odds Ratio of Two Proportions
  • Tests for Two Correlated Proportions (McNemar Test)
  • Non-Inferiority Tests for the Difference Between Two Correlated Proportions
  • Non-Inferiority Tests for the Ratio of Two Correlated Proportions
  • Equivalence Tests for the Difference Between Two Correlated Proportions
  • Equivalence Tests for the Ratio of Two Correlated Proportions
  • Tests for Two Proportions in a Cluster-Randomized Design
  • Non-Inferiority Tests for the Difference of Two Proportions in a Cluster-Randomized Design
  • Non-Inferiority Tests for the Ratio of Two Proportions in a Cluster-Randomized Design
  • Equivalence Tests for the Difference of Two Proportions in a Cluster-Randomized Design
  • Equivalence Tests for the Ratio of Two Proportions in a Cluster-Randomized Design
  • Superiority by a Margin Tests for the Difference of Two Proportions in a Cluster-Randomized Design
  • Superiority by a Margin Tests for the Ratio of Two Proportions in a Cluster-Randomized Design
  • Group-Sequential Tests for Two Proportions (Simulation)
  • Group-Sequential Non-Inferiority Tests for the Difference of Two Proportions (Simulation)
  • Group-Sequential Non-Inferiority Tests for the Ratio of Two Proportions (Simulation)
  • Group-Sequential Non-Inferiority Tests for the Odds Ratio of Two Proportions (Simulation)
  • Group-Sequential Superiority by a Margin Tests for the Difference of Two Proportions (Simulation)
  • Group-Sequential Superiority by a Margin Tests for the Ratio of Two Proportions (Simulation)
  • Group-Sequential Superiority by a Margin Tests for the Odds Ratio of Two Proportions (Simulation)